Aufbaustudium Pastoralpsychologie

Das am Institut angebotene Aufbaustudium Pastoralpsychologie ist das einzige Studium dieser Art im deutschsprachigen Raum. Es dient der wissenschaftlichen Weiterqualifikation von Theolog*innen und anderen Wissenschaftler*innen im Bereich von Pastoralpsychologie und Spiritualität. Das Studium ersetzt keine praktische Weiterbildung in Beratung, Seelsorge oder Psychotherapie. Außeruniversitäre Weiterbildungen in diesen Bereichen sind zur Ergänzung sehr empfohlen. Bevor Sie sich für das postgraduale Studium einschreiben, ist die Zusage der Betreuung einzuholen.

Für unterschiedliche Personengruppen ergeben sich unterschiedliche Studienverläufe:

(1) Absolvent*innen des kanonischen Studiums der Theologie (Dipl.-Theol./Mag. Theol.) ohne hochschulische Studien in Psychologie o.ä.

Bewerber*innen, die keine hochschulischen Studien in Psychologie, Sozialwissenschaften oder Soziologie vorweisen können, beginnen das Aufbaustudium mit der Einschreibung in das Lizentiat in Theologie. Zunächst müssen Veranstaltungen zur Einführung in Psychologie, Gesprächsführung und empirische Forschungsmethoden besucht werden, die auf die Pflichtveranstaltungen des Lizentiatsstudiums angerechnet werden.

Im Einzelfall kann nach erfolgreichem Abschluss dieser Veranstaltungen ein direkter Wechsel in das Doktoratsstudium erfolgen.

(2) Absolvent*innen des kanonischen Studiums der Theologie (Dipl.-Theol./Mag. Theol.) mit hochschulischen Studien in Psychologie o.ä.

Bewerber*innen mit hochschulischen Studien in den oben genannten Fächern können nach Absprache mit Professor Kießling direkt mit dem Doktoratsstudium beginnen.

(3) Absolvent*innen eines universitären Studiums in einem anderen Fach

An der Hochschule Sankt Georgen besteht die Möglichkeit, mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einen PhD (Doctor of Philosophy) zu erwerben. Bitte setzen Sie sich zuerst mit Professor Kießling in Verbindung, dieser koordiniert die notwendigen Absprachen mit dem Studienleiter für postgraduale Angelegenheiten und mit dem Leiter der Graduiertenschule.

(4) Absolvent*innen des Lehramtstudiums Theologie

Für Absolvent*innen des Lehramtsstudiums Theologie gelten besondere Regelungen für die kanonische Promotion in Theologie. Dazu müssen je nach Schwerpunkt weitere Veranstaltungen besucht werden. Eine Absprache mit Professor Kießling ist unbedingt notwendig, er koordiniert die Vorgänge mit dem Studienleiter für postgraduale Angelegenheiten. Für den PhD gilt das unter (3) genannte.

(5) Absolvent*innen mit ausländischen akademischen Graden

Die theologische Promotion in Sankt Georgen besitzt Gültigkeit im kirchlichen und staatlichen Rechtsbereich. Für Absolvent*innen mit ausländischen akademischen Graden gelten unter Umständen besondere Regelungen für die Aufnahme als Doktorand*in. Eine Absprache mit Professor Kießling ist unbedingt notwendig, er koordiniert die Vorgänge mit dem Studienleiter für postgraduale Angelegenheiten.

Hinweis

Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine Einschreibung ins pastoralpsychologische Aufbaustudium erst wieder zum Wintersemester 2022/2023 möglich.