Monografien

  • „Love greets you“ – On the culture of deacony (Publications of the Department of Practical Theology; Vol. 93), Helsinki (Finland): University Press, 1998; veränderte Fassung in lettischer Übersetzung: Jus sveicina milestiba. Raksti par diakonisku kulturu (= Es grüßt euch die Liebe. Beiträge zu einer diakonischen Kultur), Riga (Lettland): Izglitiba un Kultura, 2004.
  • Psychotherapie – ein chaotischer Prozeß? Unterwegs zu einer postcartesianischen Psychologie, Stuttgart: Radius, 1998.
  • Seelsorge bei Seelenfinsternis. Depressive Anfechtung als Provokation diakonischer Mystagogie, Freiburg i.Br.: Herder, 2002.
  • „Nützlich und notwendig“: Psychologisches Grundwissen in Theologie und Praxis (Praktische Theologie im Dialog; Bd. 24), Fribourg (Schweiz): Universitätsverlag, 2002.
  • Religiöses Lernen. Multidisziplinäre Zugänge zu religionspädagogischer Theorie und Praxis (Pastoralpsychologie und Spiritualität; Bd. 6), Frankfurt am Main: Peter Lang, 2003.
  • Zur eigenen Stimme finden. Religiöses Lernen an berufsbildenden Schulen (Zeitzeichen; Bd. 16), Ostfildern: Schwabenverlag, 2004, Nachauflage 2004.
  • Elämäntaito. Monitieteisiä artikkeleita diakoniatieteestä (= Lebenskunst. Multidisziplinäre Beiträge zur Diakoniewissenschaft), Vammala (Finnland): Vammalan Kirjapaino, 2004.
  • Radikalas krizes: problemas un risinajumi. Macibu metodiskais lidzeklis (= Radikale Krisen: Probleme und Lösungen. Lehr- und Lernwege), Jurmala (Lettland): Latvijas Kristiga Akademija, 2010 (mit Guntis Dišlers).
  • Blickpunkt Lateinamerika. Empirische Studie zur weltkirchlichen Arbeit der Bischöflichen Aktion Adveniat (Diakonie und Ökumene / Diakonia and Ecumenics; Bd. 4), Münster: Lit, 2012 (mit Chunhee Cho und Hermann-Josef Wagener).
  • „Die Sternsinger, wenn’s die nicht gäbe!“ Eine empirische Studie, Ostfildern: Grünewald, 2012 (mit Michael Mähr).
  • Machen Unterschiede Unterschiede? Konfessioneller Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen. Ansichten – Einsichten – Aussichten, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2018 (mit Andreas Günter und Stephan Pruchniewicz).